Bonner Russisch-Deutscher Kulturverein e.V. Боннское Русско-Немецкое Культурное Общество
Bonner Russisch-Deutscher Kulturverein e.V.Боннское Русско-Немецкое Культурное Общество

Aktuelles / Актуальное

01.05.2017

 

wir feiern den 72. Jahrestag des Sieges im großen vaterländischen Krieg am 08.05.17 in Köln und am 09.05.17 in Düsseldorf.

 

weiter Information dazu finden sie hier

 

09.02.2015

 

BRDKv feierte den 70. Jahrestag des Sieges im großen vaterländischen Krieg in Berlin
 

lesen/читать

 

BRDKV-Fotobericht zu den Feierlichkeiten in Berlin am 09.05.2015 anläßlich des 70. Jahrestages des Sieges im großen vaterländischen Krieg

 

ansehen/ смотреть

02.05.2015:


„Wir werden die Opfer rechtsextremer Gewalt in Odessa nie vergessen und den Massenmord von Odessa den ukrainischen Nationalisten nie verzeihen!“

 

Solidaritätskundgabe vor dem Brandenburger Tor in Berlin am 02.05.2015 zum Gedenken an die Opfer des neofaschistischen Brandanschlages an das Gewerkschaftshaus in Odessa vor einem Jahr.

 

Lesen/ Читать

 

Unsere Aktion/ Наша акция

sPENDENBERICHT VOM 15.01.15:

HUMANITÄRE hILFSGÜTER für das weisenheim in Altschewsk, Novorossia

 

ANSEHEN/ СМОТРЕТЬ

02.05.2015: Solidaritätskundgabe vor dem Brandenburger tor in Berlin zum Gedenken an die Opfer des Neofaschistischen Brandanschlages an das Gewerkschaftshaus in odessa vor einem Jahr.

 „Wir werden die Opfer rechtsextremer Gewalt in Odessa nie vergessen und den Massenmord von Odessa den ukrainischen Nationalisten nie verzeihen!“

 

Ein Jahr nach dem Massenmord des Aktivisten des antifaschistischen Widerstandes in Odessa fanden weltweit Solidaritätskundgebungen statt, um zusammen mit Bewohnern von Odessa an die Opfer der rechtsextremen Gewalt zu gedenken. Vor dem Brandenburger Tor in Berlin erinnerte BRDKV auch mit mehreren hunderten Menschen an die tragischen Ereignisse in Odessa vor einem Jahr.

 

Die Veranstaltung wurde von dem Berliner Bürgerverband "Mütter gegen den Krieg" organisiert.

 

Die Veranstalter und Teilnehmer verurteilten diesen verabscheuungswürdigen Akt rechtsextremen Gewalt und erklärten sich solidarisch mit den Menschen in Odessa sowie in den Volksrepubliken Donezk und Lugansk.  Des Weiteren kritisierten die Teilnehmer die Regierung der Bundesrepublik und die westeuropäischen Medien dafür, dass diese auf den neofaschistischen Brandanschlag in Odessa nicht angemessen reagiert hatten.

 

Im Anschluss an den Solidaritätskundgebungen wurde zum Andenken an die Opfer des Brandanschlages ein Friedenskonzert durchgeführt und die Fotoausstellungen „Der Massaker von Odessa“ sowie „Humanitäre Katastrophe in der Süd-Ost-Ukraine“ der deutschen Öffentlichkeit auszugsweise dargestellt.

 

BRDKV bedankt sich ganz herzlich bei allen Teilnehmern für die Unterstützung bei der Veranstaltungsdurchführung!

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}